Ausgabe 5: Möbel nach Maß - Korpus, Einlegeböden, Rückwand und Sockel

Qualität so weit das Auge reicht...

Der hohe Qualitätsstandard hört bei Ihrem Einbauschrank nach Maß nicht hinter den Türen auf sondern setzt sich über den Korpus und die Einlegeböden bis hin zur Rückwand fort. Ein stabiler Sockelunterbau mit höhenverstellbaren Füßen verleiht Ihrem Möbel nach Maß die nötige Standfestigkeit.
magazin 2013-06

Korpus
Die Korpusteile werden in einer hochmodernen und automatisierten Anlage mit höchster Präzision hergestellt. Sämtliche Korpusteile werden aus einer hochwertigen 19 mm starken Spanplatte gefertigt. Die Beschichtung der Spanplatten besteht aus Melaminharz, sämtliche Sichtkanten tragen einen Umleimer mit 2 mm ABS-Kante. Sollte es sich bei Ihrem Möbelstück um einen Raumteiler handeln, z.B. bei einem Bücherregal nach Maß, werden auch die rückseitigen Kanten mit Umleimer versehen. Für Sonderanfertigungen sind einige Teile auch in 38 mm möglich.

magazin 2013-06

 




Einlegeböden
Auch die Einlegeböden, welche fest montiert oder höhenverstellbar geliefert werden können, sind aus dem jeweils gleichen Material, wie der Rest des Möbelstückes.

Lieferbare Stärken sind:

  • 19 mm
  • 25 mm
magazin 2013-06


Rückwände
Die Rückwände für Ihren Einbauschrank nach Maß werden aus einer 8 Millimeter starken Spanplatte gefertigt und sind Teil des Schrankes bzw. des Regals.

Die Rückwände sind eingenutet und mit dem Korpus verschraubt und tragen so zur enormen Stabilität bei.

Auf Wunsch sind sämtliche Möbel nach Maß auch ohne Rückwand erhältlich.

magazin 2013-06

Sockel
Ihr Möbel nach Maß wird von einem stabilen Sockelunterbau mit verstellbaren Füßen getragen.

Der Sockel kann, je nach Wunsch, eine Höhe von 60 bis 150 mm haben, Standard sind 80 mm.

Die verstellbaren Füße ermöglichen es, bei der Montage Bodenunebenheiten auszugleichen und den Schrank oder das Regal perfekt auszurichten.

Das Prinzip ist bekannt aus dem Küchenbau.